52. Gälbacher Zeltkirb






52. Gälbacher Zeltkirb wieder ein voller Erfolg!

Auch die 52. Gälbacher Zeltkirb erwies sich als Besuchermagnet und hat nichts von Ihrer Anziehungskraft verloren. So konnten sich die Arbeitsgemeinschaft der örtlichen Vereine von Niedergailbach und das Orgateam mehrmals über sehr gut besuchte Veranstaltungen freuen.

Nachdem der Schirmherr, Saar-Toto-Geschäftsführer Peter Jacoby kurzfristig absagen musste, übernahm Ortsvorsteher und AG-Vorsitzender Martin Vogelgesang zusammen mit der ehemaligen Bierkönigin Marie und dem Vertreter der Karlsberg Brauerei Georg Schmidt die Aufgabe das erste Fass anzuschlagen.

Der Ortsvorsteher ging in seiner Begrüßungsrede noch einmal auf die große und lange Tradition der „Gälbacher Zeltkirb“ ein. Er lobte das überaus große Engagement der Bevölkerung, ohne das ein solches Fest nicht zu stemmen wäre. Er dankte ausdrücklich den rund 250 Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz. Sein Dank ging auch an die zahlreichen Sponsoren, ohne deren Unterstützung ein solch hochkarätiges musikalisches Angebot nicht möglich wäre. Die „Laabtaler Musikanten sorgten dann am ersten Kirwetag, in diesem Jahr schon der Freitag, für bayerisches Feeling im Zelt. Bei einer „bayerischen Olympiade“ gab es wertvolle Preise zu gewinnen

Der Samstagabend gehörte wieder den FAVORITS: Sie sorgten für die gewohnt gute Stimmung im voll besetzten Zelt. Auch an diesem Abend waren wieder bei einer Verlosung wertvolle Preise zu gewinnen.

Der Sonntag wurde mit einem festlichen Gottesdienst in unserer Pfarrkirche eröffnet. Die musikalische Gestaltung hatten in diesem Jahr die „Sankt Martin Singers“ aus Medelsheim übernommen. Sie zeigten sich begeistert von der Atmosphäre und der Gastfreundschaft der Niedergailbacher. Die gesamte Straußjugend besuchte den Festgottesdienet, was Pfarrer Scheliga sehr lobte. Sah er doch in seiner Predigt die heutige Jugend als die Zukunft der Kirche an.

Zum anschließenden Frühschoppen spielten die Musik-Freunde aus Assweiler unter der Leitung von Klaus Anna auf.

Alle Hände voll zu tun hatte das Küchenteam unter der Leitung von „Chefkoch“ Günter Oberinger, um den Hunger der zahlreich erschienen Festbesucher zu stillen.

Auch das Nachmittagsprogramm konnte sich sehen lassen. Viola’s Wunderkoffer“ war für die kleinen Festbesucher angereist. Auch das Kinderschminken wurde gut angenommen.

Am Nachmittag zog dann auch die Straußjugend – 15 Jungen und Mädchen – samt Kirwestrauß und mit Begleitung der Niedergailbacher Musikkapelle durch den Ort.

Am Abend sorgten „Die Büddenbacher“ im gut besuchten Festzelt für Kirwestimmung.

Wie schon in der Vergangenheit war auch dieses Jahr der Kirwemontag Treffpunkt vieler Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, an ihrer Spitze Landtagspräsident Stephan Toscani.

 

Reißenden Absatz fanden auch wieder die „Lewwerknepp mit Kraud“. Die Ensheimer Waldhaus-Musikanten sorgten für eine gute Kirwemontag-Stimmung.

Ein Renner war auch das Kuchenbuffet, das am Sonntag und Montag guten Zuspruch fand.

Gegen 19.00 Uhr endete dann die 52. Gälbacher Zeltkirb.

Fazit: Auch die 52. Gälbacher Zeltkirb hatte nichts von ihrer Popularität eingebüßt. Bei strahlendem Wetter und guter Stimmung feierten die Niedergailbacher mit den zahlreichen Gästen aus nah und fern ihre traditionelle Gälbacher Zeltkirb. Auch die Neuerung – Beginn bereits am Freitag und Wegfall der Abendveranstaltung am Montag – muss man trotz Startschwierigkeiten - als richtige Entscheidung bezeichnen.

Herbert Buhr (im Auftrag des Orgateams)





 
< zurück   weiter >
[ Zurück ]


Niedergailbach - Ein lebendiges Dorf stellt sich vor | Startseite

Navigation
Startseite
Unser Ort
Ortsrat
Kalender
Generationentreff
Vereine
Grillhütte
Gälbacher Kirb
Presseberichte
Bildergalerie
Gästebuch
Gälb. Geschichte
Kontakt
Datenschutz
Impressum