„Werden enger zusammenrücken“
Fußball-Landesligist SG Gersheim-Niedergailbach möchte keine weitere Zitter-Saison
Das vorzeitig abgemeldete Team von Borussia Neunkirchen II ausgeklammert, wurde die SG Gersheim-Niedergailbach vergangene Saison Letzter der Landesliga Ost. Der Klassenverbleib klappte trotzdem. Jetzt kommen zwei Neue – es gibt aber auch einen schmerzhaften Abgang. Beim Fußball-Landesligisten SG Gersheim-Niedergailbach gibt es in dieser Spielzeit nur ein Saisonziel – der Klassenerhalt. „Einerseits sind wir in der letzen Runde nur haarscharf dem Abstieg entronnen, andererseits ist der Kader nicht gerade größer geworden“, betont Spielertrainer Christian Weyer. Der 33-Jährige kann nun fest auf zwei neue Spieler bauen, die bereits im Verlauf der vergangenen Rückrunde zur SG gekommen waren. Ahmad Abou Sebh ist ein syrischer Flüchtling, der sich gleich sportlich und menschlich integriert hat. Er spielt im Angriff. Und Steven Rubeck, der zuvor in der eigenen A-Jugend aktiv war, fühlt sich im defensiven Mittelfeld am wohlsten. Er ist der Sohn von Trainer Peter Rubeck (Eintracht Trier).

„Allerdings mussten wir auch mit Cyril Mario Hamann einen schmerzhaften Verlust hinnehmen“, sagt der Trainer. Der Offensivspieler hatte eine starke Rückrunde gespielt und zunächst trotz mehrerer Angebote seine Zusage für eine weitere Saison beim Landesligisten gegeben. Doch dann entschied sich Hamann für den Wechsel zum benachbarten Verbandsligisten SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim. „Da er dazu auf jeden Fall das Leistungsvermögen besitzt, wollte ihm unser Verein keine Steine in den Weg legen. Er hat auf der Spielmacher-Position bei uns viel bewirkt und war auch aufgrund seiner Beidfüßigkeit stets brandgefährlich. Wir werden ihn vermissen“, meint Weyer.

Erst nach der Relegationsrunde stand der Klassenverbleib der SG fest. Sie hatte die Saison auf dem 15. Tabellenplatz abgeschlossen. Borussia Neunkirchen II stand nach der frühzeitigen Abmeldung längst als erster Absteiger fest. Letztlich kam kein weiterer Absteiger hinzu, sodass die SG in der Landesliga drinbleiben darf. „Ich hätte auch bei einem Abstieg weitergemacht und wollte so definitiv nicht aufhören. Wir sind sehr glücklich über den Klassenerhalt und besitzen auch grundsätzlich das Potenzial für diese Klasse“, berichtet der Trainer. Er hofft dieses Mal auf eine frühzeitigere Rettung, damit den jungen Spielern etwas der Druck genommen wird. Da der Kader relativ klein ist, wären Verletzungen nur sehr schwer für die SG zu kompensieren. Momentan sind alle Spieler einsatzbereit. Auch für den Spielausschuss-Vorsitzenden Fabian Weiser und den Vorsitzenden Wolfgang Weyer zählt nur der Liga-Verbleib. „Wir werden dafür eng zusammenrücken“, betonen beide.
Zum Thema:

Auf einen Blick Die Zugänge des Fußball-Landesligisten SG Gersheim-Niedergailbach: Ahmad Abou Sebh (Syrien), Steven Rubeck (eigene A-Jugend). Abgänge: Cyril Mario Hamann (SG Ballweiler-Weckl.-Wo.). Testspiele: 2:3 gegen die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim; 2:11 beim SV Auersmacher II; 2:0 gegen die SG Parr Medelsheim; Dienstag, 19. Juli, um 19 Uhr in Niedergailbach gegen den SV Rohrbach II.
 
< zurück   weiter >
[ Zurück ]


Niedergailbach - Ein lebendiges Dorf stellt sich vor | Startseite arrow Presseberichte arrow „Werden enger zusammenrücken“

Navigation
Startseite
Unser Ort
Presseberichte
Kalender
Bildergalerie
Gästebuch
Kontakt
Impressum