Wyniarskyji zweiter Mann bei den Sängern
Männergesangverein Niedergailbach wird wieder Schulungswoche in Falkenstein absolvieren
62 Mitglieder hat der Männergesangverein Niedergailbach zurzeit. Viel Lob gab es bei der Jahreshauptversammlung für den scheidenden stellvertretenden Vorsitzenden Heiko Rebmann. Neuer Stellvertreter ist Ladi Wyniarskyji, Schriftführer wurde Klaus Buhr.

Ladi Wyniarskyji löste Heiko Rebmann als stellvertretender Vorsitzender beim Männergesangverein Niedergailbach ab. Als Schriftführer beerbte ihn Klaus Buhr. Rebmann hatte auf eigenen Wunsch auf eine Kandidatur für beide Ämter verzichtet. Bei der Jahreshauptversammlung des Traditionsvereins in der Gemeinschaftshalle hob Vorsitzender Norbert Oberinger die Verdienste des scheidenden Vorstandsmitgliedes heraus.

Oberinger, der dem Verein seit drei Jahrzehnten vorsteht, erinnerte in seinem Rechenschaftsbericht an den gelungenen Liederabend. Auch das Adventskonzert habe unter der Verantwortung des MGV gestanden. Nachdem einige Sängerausgeschieden seien, hätten neue Mitglieder das Manko in den einzelnen Stimmen ausgeglichen. Erfolgreich laufe die Singgemeinschaft mit dem benachbarten Männerchor aus Reinheim. Seit 20 Jahren ist Oberinger Chorleiter in Niedergailbachund auch bei der Singgemeinschaft. Er informierte auch darüber, dass derzeit Umstrukturierungs-Verhandlungen innerhalb des Chorverbandes der Pfalz laufen. Dazu sollen die Gruppen Zweibrücken, Blies und Pirmasens zu einem Chorverband Westpfalz/Blies zusammengefasst werden. Einen Aktivposten stellt das Blockflötenquartett dar. Josef Oberinger berichtete, dass das Ensemble, geleitet von seiner Tochter Anne Detzler, 17 Auftritte absolvierte. Höhepunkte seien die Gastspiele bei „Sing City“ in der Homburger Synagoge, die Mitgestaltung einer Sonntagsmesse im Blieskasteler Kloster und das Bruder- Klaus-Fest gewesen. Zudem habe man eine Schulungswoche in Falkenstein absolviert. Diese findet wieder vom 7. bis 12. Oktober statt. Dazu kommt unter anderem ein Konzert im Niedergailbacher Generationentreff am Sonntag, 17. April. Zum Stammquartett gehörten zehn Spieler, dazu gesellten sich noch sechs Jugendliche. Otmar Gros, der seit 42 Jahren die Kasse des 62-Mitglieder-Vereins führt, vermeldete eine positive Finanzentwicklung. Am Sonntag, 13. März, findet der Chorverbandstag in Blickweiler statt. Auch werde man zum Bundeschorfest in Stuttgart am Sonntag, 29. Mai, fahren.

Mitgestalten werde man den Seniorennachmittag in Niedergailbach am Sonntag, 13. Oktober, und die Feier zum Volkstrauertag am Sonntag, 13. November. Das Weihnachtskonzert findet am Sonntag, 18. Dezember, in der St. Markuskirche in Reinheim statt. Die Vereinsfeier zum 95-jährigen Bestehen wird am Samstag, 29. Oktober, gefeiert. Die Jahreshauptversammlung wurde auf den 29. Januar 2017 terminiert.
Zum Thema:

Auf einen Blick
MGV Niedergailbach: Gründungsjahr 1921; Mitgliederzahl: 62; Vorsitzender: Norbert Oberinger; Stellvertretender Vorsitzender: Ladi Wyniarskyji; Schriftführer: Klaus Buhr; Kassierer: Otmar Gros; Beisitzer: Robert Becker, Josef Oberinger, Alfred Rabung, Albert Rau und Ernst Schiel.

 
< zurück   weiter >
[ Zurück ]


Niedergailbach - Ein lebendiges Dorf stellt sich vor | Startseite arrow Presseberichte arrow Wyniarskyji zweiter Mann bei den Sängern

Navigation
Startseite
Kalender
Unser Ort
Presseberichte
Bildergalerie
Gästebuch
Kontakt
Impressum