Niedergailbacher Liederabend wird zum Erlebnis
Publikum freut sich über bekannte Volkslieder wie „Alle Vögel sind schon da“ und russische Volksweisen wie „Die Legende von den zwölf Räubern“. Der Männergesangverein Niedergailbach hat den Freunden des deutschen Liedes wieder einen schönen Abend bereitet. Zusammen mit befreundeten Ensembles brachte der Chor bekannte Volkslieder auf die Bühne.

Vier Ensembles sorgten für Unterhaltung in der voll besetzten Niedergailbacher Gemeinschaftshalle. Der Liederabend des heimischen Männergesangvereins wurde ein Erlebnis. Begonnen hatte aber Anne Detzler mit ihrem Blockflötenquartett des Männergesangvereins instrumental melodisch. Das Eröffnungsstück stammte aus der Feder des Komponisten Hans Leo Hassler, danach folgte die Tanzfolge in drei Sätzen, Ballet, Philou, Volte, die der deutsche Komponist, Organist, Hofkapellmeisterund Gelehrte im Übergang von der Renaissance zur Barockzeit, Michael Praetorius, in Notenform gegossen hatte. „Es geht uns darum, das deutsche Lied als Quelle der Freude auf breiter Grundlage wach zu halten“, betonte MGV-Vorsitzender Norbert Oberinger in seiner Begrüßung.

So begann die von ihm seit 19 Jahren dirigierte Singgemeinschaft der Männerchöre aus Niedergailbach und Reinheim mit dem Sängergruß von Othmar Kists, um in seinem ersten Gesangsblock mit dem „Ave Marie der Berge“ aus der Feder Otto Grolls zu enden. Beim abwechslungsreichen Freundschaftssingen eröffnete der von Hanna Ast geleitete katholische Kirchenchor Bruder Klaus Niedergailbach mit dem Volkslied „Alle Vögel sind schon da“, einem der bekanntesten deutschen Frühlings- und Kinderlieder.

Der Männerchor Peppenkum hatte gemeinsam mit seinen musikalischen Leitern Rosel Engel und Thomas Zäh unter anderem die russische Volksweise „Die Legende von den zwölf Räubern“ und „Lebe, liebe, lache“ mitgebracht. Die Liederfolge wurde mit der Ehrung verdienter Mitglieder des Gastgeber-Vereins unterbrochen, von der Vorsitzenden des Chorverbandes Blies, Elisabeth Oberinger, vorgenommen. Mit dem goldenen Ehrenzeichen des Deutschen Chorverbandes wurde Ernst Schiel für 60, Norbert Oberinger für 50 und Peter Rauch für 40 Jahre Singen im Chor ausgezeichnet. Ladi Wyniarskyji erhielt die gleiche Auszeichnung für ein viertel Jahrhundert Singen im Chor. Zu Vereinsehrungen kamen Ernst Schiel und Siegfried Rebmann (60 Jahre Mitgliedschaft), Herbert Buhr, Winfried Günter und Norbert Oberinger für 50 Jahre, Otto Gros, Heiner Häring, Lothar Wyniarskyji und Peter Rauch für 40 Jahre Vereinstreue.

 
< zurück   weiter >
[ Zurück ]


Niedergailbach - Ein lebendiges Dorf stellt sich vor | Startseite arrow Presseberichte arrow Niedergailbacher Liederabend wird zum Erlebnis

Navigation
Startseite
Kalender
Unser Ort
Presseberichte
Bildergalerie
Gästebuch
Kontakt
Impressum