Treffpunkt für Entdecker und Wissbegierige
Generationentreff in Niedergailbach bietet auch im zweiten Halbjahr jede Menge Kurse an
Großen Erfolg hat der Generationentreff in Niedergailbach. Die Kurse sind gut besucht, die Gäste nehmen das reichhaltige Angebot im ehemaligen Kindergartengebäude gut an. Dementsprechend stolz ist das vielköpfige Organisationsteam.

Kinder backen für Muttertag oder für Weihnachten, Filmseminar, Dämmerschoppen, Kaffeenachmittag, Malkurs, Hubertusmesse mit Wildessen sind Bestandteile, die der Generationentreff in Niedergailbach seit 18 Monaten mit großem Erfolg anbietet. Aber auch Informationsabende zu verschiedenen Themen, ob Renten- und Gesundheitsfragen, oder praktische Themen, die jedermann ansprechen, gehören zum breit gefächerten Themenangebot, das in diesem Modellprojekt der Gemeinde Gersheim zur Verfügung steht und von vielen Menschen aus allen Teilen der Bliestalgemeinde bisher genutzt wurde und die Einrichtung zu einem Erfolgsmodell werden ließ. Koordiniert und abgestimmt wird alles von einem vielköpfigen Organisationsteam, das sich in regelmäßigen Abständen trifft und Themenschwerpunkte erarbeitet.

Dessen Leiter Otmar Gros zeigt sich zufrieden, stolz und vor allem bestätigt, dass ein solcher menschlicher Kristallisationspunkt notwendig und wichtig ist, zumal innerhalb des Dorfes keine Möglichkeit der Zusammenkunft mehr existiert. Immerhin: Schon weit über 80 Veranstaltungen haben stattgefunden. „Mit der Einrichtung im ehemaligen Kindergartengebäude hat die Gemeinde eine wichtige Voraussetzung geschaffen, damit die Menschen in unserem Dorf wieder mehr zusammenrücken“, so Gros. Dass innerhalb der „Macher“ im Orga-Team engagierte Menschen, die mit Herzblut bei der Sache seien, zu einer guten Truppe zusammen gewachsen seien, stelle ein wichtiges Kriterium dar.

Schon 2008 und 2009, nach den drei Dorfgesprächen, folgte die Idee, einen Treff als generationsüberschreitendes Projekt umzusetzen, der allen sinnvoll erschien. Der Umbau zu einem Kommunikationsort im leer stehenden ehemaligen Kindergartengebäude wurde zügig vorangetrieben. Kindertoiletten wurden entfernt, neue eingebaut, eine Wand versetzt, viele Innenarbeiten wie Fliesen- und Klempnerarbeiten erledigt, die Räume neu gestrichen und teilweise wurden die elektrischen Anlagen erneuert und eine auch als Schauküche geeignete Küche installiert, das Schmuckstück der Einrichtung. Zudem erhielt die Außentreppe einen Behindertentreppenlift. Dies alles kostete rund 200 000 Euro, wurde durch Zuschüsse des Landes und der Unterstützung der Lokalen Aktionsgruppe des Biosphärenreservates Bliesgau zu einem Modellprojekt innerhalb des Regionalen Entwicklungskonzeptes entwickelt. Dabei wurde eng mit dem Gersheimer Gemeinderat und dem Niedergailbacher Ortsrat zusammen gearbeitet.
 
< zurück   weiter >
[ Zurück ]


Niedergailbach - Ein lebendiges Dorf stellt sich vor | Startseite arrow Presseberichte arrow Treffpunkt für Entdecker und Wissbegierige

Navigation
Startseite
Kalender
Unser Ort
Presseberichte
Bildergalerie
Gästebuch
Kontakt
Impressum