Ver- und Entsorgung

Wasserversorgung
Bis nach dem Zweiten Weltkrieg versorgte sich die Bevölkerung mit Wasser aus sechs öffentlichen Brunnen und eigenen Wasserpumpen. Im Jahre 1948 wurde der Bau der bereits vor dem Krieg geplanten Wasserleitung in Angriff genommen. Die Erdarbeiten für die Verlegung von der Quellfassung bis zum Ortseingang übernahmen die Dorfbewohner. Die Wasserleitung wurde vom "Engelsbrunnen" gespeist. Nachdem der Wasserzufluss zu gering wurde, erfolgte im Jahre 1979 der Anschluss an die Bliestal-Wasserversorgung.

Kanalisation
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde im Rahmen des Wiederaufbaus das Kanalnetz errichtet, das sämtliche Haushalte entsorgt.

Stromversorgung
Seit 1924 wird der Ort von der Pfalzwerke AG mit Strom versorgt.

Abfallbeseitigung
Die staubfreie Müllentsorgung wurde im Jahre 1979 eingeführt. Die ehemaligen gemeindlichen Müllplätze auf der Gemarkung wurden geschlossen und rekultiviert.

Gasversorgung
Im Rahmen des Neuausbaues der Ortsdurchfahrt wurden auch die Gasversorgungsleitungen verlegt, so dass seit der Heizperiode 1998 die Nutzung der Energie "Gas" möglich ist.

 
< zurück   weiter >
[ Zurück ]


Niedergailbach - Ein lebendiges Dorf stellt sich vor | Startseite arrow Unser Ort arrow Ver- und Entsorgung

Navigation
Startseite
Kalender
Unser Ort
Presseberichte
Bildergalerie
Gästebuch
Kontakt
Impressum